Deutsche Meisterschaften im Ultra-Trail

Was ein Brett: 64 km und 1700 HM auf einem doch recht ungewohnten Streckenprofil.  Die Deutschen Meisterschaften im Ultra Trail wurden in diesem Jahr im beschaulichen Maintal ausgetragen.  Start war morgens um 7 Uhr. Die Temperaturen waren noch recht angenehm um die Zeit. Dafür war das Tempo von Anbeginn sehr hoch. Auf den ersten 5 km hab ich mich noch hinter der Frauenspitze gehalten um mich etwas zu orientieren.  Es war nicht ganz in meinem Tritt also bin ich bereits schon nach km 6, und damit recht früh, ganz nach vorne. Auf dem welligen Profil kam ich gut voran und auch das Gefühl war sehr gut. Als ich nach 11 km zwei Teamkollegen aufgelaufen hatte bekam ich dann doch etwas Zweifel ob ich nicht zu schnell losgelaufen bin, denn die beiden sehe ich beim Wettkampf eher nicht. Ab km 30 wurde es für kurze Zeit etwas schwer für mich und ich hatte auf ein paar km etwas zu kämpfen. Aber das ist ja nichts Außergewöhnliches bei so einer Distanz. Leider wurde es dazu noch sehr warm. Die Passagen die auf dem offenen Feld und in der prallen Sonne wurden langsam sehr belastend.  Meine Konkurrenz hatte ich dann erst beim vierten Verpflegungspunkt realisiert, als ich auf einem Anstieg zurückschaute sah ich die zweite Frau, Annette Müller, auflaufen. Noch 20 km to go. Ich habe dann das Tempo etwas verschärft um den Abstand zu vergrößern.  Dummerweise hatte ich zum Ende auf den letzten 3 Kilometern noch den falschen Abzweig erwischt. Als keine Markierungen mehr kamen wurde ich stutzig – und auch panisch. Also lief ich zurück und fand dann schnell den Fehler.  Letzer Anstieg und dann überglücklich als Deutsche Meisterin mit Streckenrekord in 6:09:44 ins Ziel. Ich freue mich so!!!

Noch dazu war unser Team sehr erfolgreich. Thomas Reis hat die M50 in starken 5:53:38 gewonnen, Marcel Job wurde in 5:58:24 Dritter der M35. In der Männer-Mannschaftswertung gab es Platz 3. Auch Sarah Sieriner, Simon Lüderwald, Michi Weishaar, Andi Rimpl und Alexander Gäng haben das Ding gerockt. Martin Seibel war auf der T13 Strecke unterwegs. Eine Bombentruppe!!!

Herzlichen Dank an Patrick Krieg und Martin Seipel für die mentale Unterstützung und die Fotoshootings inkl. Presse! 🙂

 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Finisher!

1 Winkelblech, Pia 29 1 LANDAU RUNNING COMPANY 6:09:44
2 Müller, Annette 31 2 LG Nord Berlin Ultrateam 6:12:44
3 Fauser, Birgit 40 3 LG Bad Waldseer Lauffieber 6:18:15

1 Auf der Heide, Moritz  1 LAZ Puma Rhein-Sieg                   4:47:57

2  Dautel, Alexander         2 LG Nord Berlin Ultrateam          4:54:55

3  Merrbach Frank            3 LG Nord Berlin Ultrateam          4:58:54